qaooben
qaolinks grafik blatt papier qaorecht
qaounten
qau

Quatuor Attaque 

weltbaumeister2
Bruno Taut 
“Der Weltbaumeister “

Ein Architekturschauspiel für symphonische Musik, dem Geiste Pau Scheerbarts gewidmet

Visualisation:
Prof. Manfred Speidel

Komposition: 
Robert Weirauch

Uraufführung: Quatuor Attaque

Der Weltbaumeister ist eine Folge von 28 Bildern, die Taut 1919 als Kohlezeichnungen in der Form eines Büchleins veröffentlichte. Er nannte sein Stück eine architektonische “Pantomime”. Architektur-, Landschafts- und Sternfiguren tauchen auf und verschwinden auf der gedachten Bühne, unsichtbar geführt und bewegt von einem nicht zu sehenden, aber zu denkenden “Weltgeist”, der die “alte” Architektur - einen gotischen Dom - nach seinem Auftauchen und seiner Entfaltung in Splitter zerfallen und im Weltall aufgehen lässt. Nach der Begegnung eines kristallinen Kathedralsternes mit einem Kometen wachsen aus der von kosmischem Regen befruchteten, grün gewordenen Erde, Häuser und mitten unter ihnen auf einem Hügel wächst ein Kristallhaus empor. Dieser neue, zu reicher Gliederung heranwachsende und sich auseinanderfaltende Zentralbau aus Glas ist in seinen Formen eine Vereinigung von gotischer Konstruktion und indischer Pagode und gänzlich durchscheinend. In seinem Inneren spiegelt ein Wasserfall die gläserne Pracht und vereinigt Natur und Kunst. In den netzförmigen, schimmernden Glasgewölben erscheinen die Gestirne und vollenden das Kunstwerk.        ...weiter

moderne Musik für Klavier und Schlagzeug 

logo klein